Wenn Du abnehmen willst, musst Du nicht verhungern oder mehrere tausende Euros für ein tolles Abnehmprogramm oder Training ausgeben. Es gibt viele einfache Möglichkeiten, durch die man schnell und gesund abnehmen kann, ohne wirklich leiden zu müssen!

Die besten von Ihnen erfährst Du in diesem Artikel.

Wenn es wieder ein bisschen wärmer draußen wird und die dicken Wintermäntel wieder in die Schränke wandern, wird die Freude auf die warme Jahreszeit oftmals getrübt: Der Winter mag ja weg sein, aber der Winterspeck ist noch dran! Dann geht das ganze Gequäle wieder los: Hungern, abstrampeln im Fitness-Studio und schlechte Laune sind dann vorprogrammiert. Viele fragen sich deshalb: Gibt es denn keinen anderen Weg außer hungern, Diät halten und jeden Tag Sport?

Die Antwort ist ja, es gibt noch andere Wege, mit denen Du ohne Quälerei und Stress oder gar Nahrungsergänzungsmittel gesund und einfach abnehmen kannst! Wenn Du Deine Lebenseinstellung nur ein bisschen änderst, wirst Du schnell merken, wie die Kilos verschwinden. Natürlich passiert das nicht von einem Tag auf den anderen, aber dafür gesund und langfristig!

Hier also die wichtigsten Tipps, die Dir beim Abnehmen helfen können:

Trinken, Trinken und nochmals Trinken

Der Körper besteht größtenteils nur aus Wasser.  Darum heißt es auch, dass Wasser Leben ist – denn ohne Wasser kann ein Mensch nicht leben! Wenn Du mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu Dir nimmst, hast schon einmal etwas Gutes für Deinen Körper getan. Denn Wasser reinigt und füllt gleichzeitig den Magen. Gerade durch diesen Fülleffekt kannst Du auch Deinen Körper zusätzlich beim Abnehmen unterstützen, weil er weniger Hunger verspürt – und außerdem enthält Wasser auch viele Mineralien, die ein gesundes Abnehmen ohne Mangelernährung unterstützen.  Darum gilt: Trinke so viel wie möglich (am besten hast Du immer eine Flasche Wasser bei Dir) Wichtig ist es jedoch, dass es sich um stilles Wasser, nicht etwa um irgendeine (Light-Limonade) oder so etwas handelt.

Verzichte niemals auf Dein Frühstück!

Nur wenige findet die Zeit morgens zu frühstücken. Andere wiederum haben das Frühstuck en abgewöhnt und fangen den langen harten Tag mit einem leeren Magen an. Doch das hat Folgen: Gegen Mittag knurrt der Magen wie verrückt und war so stark, dass man zur erstbesten Essgelegenheit greift (die in der Regel Fast Food und meistens völlig ungesund ist). Da ist es doch gesunder zu frühstücken und dem Körper rechtzeitig die Nährstoffe zu liefern die er für den Tag benötigt. So wirst Du gegen Mittag dann auch nicht so hungrig sein, dass Du die erstbeste Essgelegenheit ergreifst.

Verzichte auf moderne Verkehrsmittel und nutze lieber Deine Beine!

Natürlich ist Sport ideal, wenn Du gesund und schnell abnehmen möchtest. Doch oftmals oftmals fehlt einfach die dafür nötige Zeit. Wenn es Dir auch so geht und Du keine Zeit für Sport hast und trotzdem Deinen Körper in Schwung halten möchtest, solltest Du einfach mehr laufen. Verzichte doch einmal hier und da auf den Bus, das Auto oder Mitfahrgelegenheit und laufe stattdessen. Du wirst sehen, wie erfrischend und wohltuend das ist – und Kalorien verbrennst Du dadurch natürlich auch

Zucker? Nein danke!

Kommen wir zum schwierigsten Teil der Abnehmtipps: Der Verzicht auf Zucker. Ja, verdammt, es ist schwer – gerade am Anfang. Aber Du musst raffinierten Zucker als das sehen, was er ist: Eine Droge. Genauso wie jede andere Droge, schüttet Dein Gehirn durch den Konsum von Zucker Glückshormone aus. Und wie bei jeder anderen Droge gewöhnt es sich mit der Zeit an die Menge und verlangt nach mehr. Warum also solltest Du mit Zucker nicht auch wie mit einer Droge Schluss machen, also indem Du für eine Weile komplett darauf verzichtest? Du wirst sehen: Auch wenn die ersten Tage hart sind, nach etwa fünf Tagen wirst Du gar kein Verlangen mehr nach zuckrigen Lebensmittel haben. Und wenn Du etwas Süßes möchtest, kannst Du natürlich zwischenzeitlich auch Obst essen oder auf Süßstoff zurückgreifen – als eine Art Methdaon für Zuckersüchtige.

Schluss mit dem Käse!

Eine vielleicht noch schwierigere Aufgabe als Zuckverzicht ist der auf gelben Käse. Egal, ob Gouda, Ementaler oder anderer Käse: Gelber Käse besteht zu einem Großteil aus Fett, hat entsprechend viele Kalorien und macht leider dick. Das bedeutet:Keine Pizza, Keine Spaghetti mit Käse und schon gar kein Cheesebruger! Eine gute Alternative ist  dagegen Hüttenkäse (auch unter dem Titel „Körniger Frischkäse“ bekannt). Er hat deutlich mehr Proteine und deutlich weniger Fett und damit auch weniger Kalorien. Du wirst überrascht sein, wie gut Du fetten gelben Käse durch ihn ersetzen kannst.

Noch besser ist Harzer Käse (im Frankfurter Raum auch als „Handkäse“) bekannt – er besteht fast nur aus Proteinen, hat praktisch kein Fett und keine Kohlenhydrate. Es gibt kaum ein handelsübliches Lebensmittel, das so für eine Diät geschaffen ist wie er. Allerdings ist nicht jeder von seinem Geruch und Geschmack begeistert, sodass es Dir vielleicht überhaupt nicht schmeckt. Tipp: Mit Cherry-Tomaten, aber auch mit einer roten Paprika genossen, ist er deutlich leckerer. Zudem liefert Dir das Gemüse auch wichtige Nährstoffe und Vitamine.

0
Dein Warenkorb